15. September 2011 · Johannes

In 7 Minuten von 420 auf 1066 m

Da ich heute keine Mitfahrgelegenheit zum Neuffen gefunden habe, musste ich mit dem Kopf begnügen. Gegen Mittag konnte ich einen Abgleiter machen. Gegen 3 radelte ich nochmal zum Kopf und hoffte bei den nicht ganz optimalen Windverhältnissen einigermaßen sicher zum Landeplatz zu kommen. Doch Überraschung: Nicht lange nach dem Start ging es thermisch sachte nach oben. In diesem Schlauch konnte ich in 7 Minuten an einem Stück bis zum Deckel aufdrehen. Dann flog ich nach Endersbach. Dort, direkt über dem Haus meiner Eltern kam ich wieder bis zum Deckel hoch. Mit zeitweise leichtem Steigen unterwegs folg ich wieder zurück zum Kopf, woch ich mich noch einige Minuten in Startplatzhöhe thermisch halten konnte. Was für ein wunderschöner Flug. dided :-)


Am Landeplatz wollte der Schirm vor lauter Freude schier nicht runter